Lesezeit: 4 Minuten

Lomé Beach – der „place to be“

Unser absoluter Lieblingsort in Lomé war der Stand. Und wie sich an unserem zweiten Tag herausstellte, waren nicht nur wir dieser Meinung. Die Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt lieben ihren Beach. Vor allem am Wochenende und an Feiertagen ist es der „Place to be“. Wie das aussieht und warum wir uns so gerne am Strand aufhielten, erfährst du in diesem Beitrag…


Der Strand ist jetzt nicht der klassische Badestrand. Wir würden dort auch keinem empfehlen zu schwimmen. Einerseits ist das Wasser nicht wirklich sauber, und andererseits sind die Wellen sehr hoch. Aber der Strand an sich ist für afrikanische Verhältnisse echt sauber! Generell fiel uns während unserem Aufenthalt in Lomé auf, dass versucht wird, die Stadt halbwegs sauber zu halten (zumindest im Vergleich zu Ghana). Die alten Landungsbrücken aus der Zeit des Kolonialismus lassen den Strand besonders wirken.

Reste der alten französischen Landungsbrücke aus der Zeit des Kolonialismus

Weiters gibt es viele kleine Strandbars und Restaurants, wo du ganz entspannt den Wellen lauschen kannst, oder dem französischen Hiphop, der aus den vielen Musikboxen klingt. Oder es ist ein Feiertag – dann wirst du vor allem damit beschäftigt sein, die Menschen vor Ort zu beobachten. Es ist spannend zu sehen, wie die Familien mit Sack und Pack an den Strand kommen, alle schön gekleidet, Decken und/oder Tische und Sesseln ausbreiten, und ein Picknick veranstalten. Aus allen Ecken dröhnt Musik, es laufen Pferde herum, es wird gelacht und getanzt. Hier ist wirklich so einiges los! Und leider nehmen es hier die Togolesen mit der Sauberkeit dann doch nicht so genau… am nächsten Tag war der Strand voll mit Müll! (Der jedoch wiederum am Folgetag eingesammelt wurde.)


Du willst preisgünstig essen? Auch dann ist der Strand dein „place to be“. Das Essen in den kleinen Bars und Imbissen davor ist wirklich lecker und zudem super günstig! Nur Geduld wirst du brauchen… die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dort sind nicht die Schnellsten. 😉 Doch diesem Problem wirst du in den meisten Lokalen in Lomé begegnen.

Es gibt von Reis, Couscous oder Yam mit Hühnerfleisch oder auch Spaghetti eine relativ große Auswahl. Preis-Leistung ist hier unschlagbar. Kosten je Gericht: zwischen 1 Euro und 6 Euro. Bon appétit!

Die Portionen waren normal bis eher groß
Hühnchen und frittierte Yam
hinten: Spaghetti mit Ei
vorne: Hühnchen mit Couscous
Preise zwischen 1000 CFA und 4500 CFA

Diese Beiträge über TOGO könnten dich auch interessieren…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code