Lesezeit: 6 Minuten

Little Corn Island: Unterkünfte und Lokale

Wenn du im Vorhinein nach Unterkünften für Little Corn Island suchst, wirst du merken, dass du nicht viel Auswahl hast. Vor allem in der Nebensaison und ganz aktuell in einer Zeit, wo der Tourismus nach den Protesten Mitte 2018 erst langsam wieder in die Gänge kommt. Wir haben darüber in einem anderen Beitrag geschrieben. Die Möglichkeiten, die du auf „LCI“ hast, sind klein aber fein 🙂 Unsere Empfehlungen für Unterkünfte und Restaurants auf der Insel findest du in diesem Beitrag…

Aussicht von der Bar des „The Lighthouse“


The Lighthouse

Wir haben 3 Nächte, aber 4 ganze Tage, auf Little Corn Island verbracht. Circa ein Monat vorher haben wir über booking.com einen kleinen Bungalow im „The Lighthouse“ gebucht. Die einfachen, aber tollen Bungalows befinden sich am höchsten Punkt der Insel. Du bist zwar nicht direkt am Strand, aber nachdem die Insel ohnehin so klein ist, ist alles rasch zu Fuß erreichbar. Nachteil: Es kann nachts ziemlich windig und dementsprechend laut werden. Allerdings kann dir das auch direkt am Meer passieren, wenn die Wellen laut sind… Die Aussicht vom eigenen Zimmer ist einfach unschlagbar.

unser kleines Häuschen
unser Zimmer, klein aber fein

Insider Tipp von uns: Nimm dir unbedingt ein Vorhänge-Schloss mit. Die Bungalows lassen sich nicht mit einem Schlüssel absperren.

Die Anlage gehört zwei Franzosen, die vor ein paar Jahren auf die Insel ausgewandert sind. Sie sind super behilflich und zuvorkommend, egal was man braucht. Kosten eines „One-Bedroom Chalets“ pro Person und pro Nacht waren nur 10$. Du hast ein eigenes Badezimmer und WC mit dabei. Die Zimmer sind einfach, aber sauber. Verpflegung ist im Preis nicht inbegriffen. Es gibt im Lighthouse jedoch super leckeres Frühstück (zwischen 4$ und 5$, Kaffee ist bei einem Frühstück so viel man möchte mit dabei.)


Auch abends wird im Lighthouse gekocht. Und das Beste: die HAPPY HOUR! Jeden Tag von 16-18 Uhr sind alle Cocktails minus 50% und kosten dann teilweise nur mehr 1,50$ – 3$!  Yummi! Aber auch so ist es nicht teuer: ein Bier kostet 2$, ein Cola ebenfalls 2$, Wasser gibt es kostenlos zum Nachfüllen an der Bar! The Lighthouse ist außerdem bekannt für ihren „Taco Tuesday“ sowie den „Sunday Fun Day“. Manchmal spielt auch live-Musik. Haaaach, wie gerne möchten wir wieder zurück!

Rum Punch – mhhhhhh!
Leider war bei unserem Aufenthalt ziemlich viel auf der Karte geschwärzt. Das lag vor allem an der anhaltenden schwierigen Situation im Land bzw. auf der Insel. Es wurde immer schwieriger, gewisse Produkte zu importieren.

Wir würden dir The Lighthouse als Unterkunft auf Little Corn wirklich ans Herz legen. Der Ausblick von deiner Terrasse jeden Morgen ist traumhaft schön, und das Service ist super! Außerdem befindet sich ein „To Do“ der Insel gleich hinter den Bungalows. Der Leuchtturm, von wo die Unterkunft auch ihren Namen hat. Der Zustand ist nicht mehr der beste. Traust du dir den Aufstieg zu, erwartet dich ein schöner Ausblick über die Insel.


Bist du der sportliche Typ, dann wird dir The Lighthouse gefallen. Erst kürzlich wurde wieder eine Challange gestartet, wer die meisten Stufen auf und ab laufen kann. Auch Yoga wird in der Unterkunft angeboten.

Atti nutzte die Location morgens für sein Workout. Mit dabei natürlich immer seine Sockenschuhe! Wie so ein Workout in traumhafter Kulisse aussieht, siehst du im folgenden Video unten:


Andere Unterkünfte/Restaurants/Lokale, die wir dir empfehlen können:


Little Corn Beach and Bungalow

Wir selbst haben keine Nacht in dieser Unterkunft verbracht, jedoch Freunde, die mit uns gereist sind. Preislich ist es etwas teurer als das Lighthouse, aber auch dementsprechend komfortabler. Außerdem gibt es gratis WIFI am ganzen Gelände. (Internet ist sonst eher schwer auf der Insel zu finden!) Die kleine Anlage mit vielen Hängematten ist wirklich liebevoll eingerichtet. Kosten pro Nacht und Person circa 17 Euro.

..weniger Meter entfernt vom Little Corn Beach and Bungalow
super idyllische Anlage


Turtle Turned Restaurant

Das Hoteleigene Restaurant vom Little Corn Beach and Bungalow, das Turned Turtle Restaurant, ist einen Besuch wert! Jeden Abend gibt es ein 4-Gänge Menü. Man bestellt sich eine Hauptspeise für 10$-16$, und bekommt dafür Appetizer, Suppe oder Salat, Hauptspeise und Dessert inklusive. Das Essen schmeckte unglaublich lecker und können wir dir definitiv empfehlen!

Appetizer
Hauptspeise


Tranquilo Cafe

Hier haben wir einmal zu Mittag und einmal zu Abend gegessen, sowie nachmittags Kaffee getrunken. Mittags waren die Portionen für den Preis eher kleiner. Für Abends können wir euch ein BBQ Gericht empfehlen: Ribs, Pulled Pork und co für 10-13$. Super lecker! Das Tranquilo Cafe ist vor allem abends für seine Parties mit DJ`s und Bonfires bekannt und es ist immer was los!

Mittagessen
Abendessen


Yemaya Island Hideaway Hotel

Das Yemaya Island Hideaway ist wohl das einzige Hotel auf der Insel, welches sich auch wirklich so bezeichnen darf/kann. Sollte Geld keine Rolle spielen, oder du dir was richtig Schönes gönnen möchtest, dann bist du hier bestimmt richtig! Hier kann eine Nacht pro Person schon einmal 60-70 Euro kosten. Unserer Meinung nach passt diese Anlage jedoch nicht auf die Insel, neben all den trendigen eco-friendly Unterkünften. Jedoch ist die Lage des Hotels einfach unschlagbar. Es ist nämlich direkt am Otto Beach gelegen, dem schönsten Strand der Insel. Das Yemaya hat auch ein eigenes (weitaus komfortableres) Boot, mit dem du von Big Corn Island direkt ins Hotel gelangst.

Otto Beach
Otto Beach


Yemaya Island Hideaway Café

Was wir dir jedoch auch als Low-Budget-Reisende empfehlen können, ist das hoteleigene Café vom Yemaya direkt am Strand. Solltest du zum Beispiel am Otto Beach liegen, und einen Kaffee oder Snack wollen, dann ist das Yemaya Café nicht weit entfernt. Auch schöne und saubere Toiletten, Duschen sowie Wlan findest du hier.


Was du sonst noch für einen Aufenthalt auf der Insel wissen solltest, erfährst du in diesem Beitrag…

Du warst auch schon einmal auf Little Corn Island? Welche Unterkünfte und Lokale sind deine Favoriten? Erzähl es uns in den Kommentaren!


Diese Beiträge über Nicaragua könnten dich auch interessieren…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code