Lesezeit: 5 Minuten

5 spannende Fakten über Israel

Israel ist ein total spannendes Land und hat uns während unserer Reise im August 2018 mehrmals überrascht. Viel zu wenig wussten wir im Vorhinein über das Land. In diesem Beitrag verraten wir dir fünf interessante Fakten über Israel, die du wahrscheinlich noch nicht wusstest! 🙂

Tel Aviv

Totale Überwachung und Geheimdienst

Der israelische Geheimdienst zählt weltweit zu den besten. Totale Überwachung und Sicherheitskontrollen sind in Israel allgegenwärtig. Der Flughafen von Tel Aviv gilt beispielsweise als der sicherste Flughafen der Welt! Bereits 4 km vor der Autobahnabfahrt zum Flughafen beginnt die Überwachung und Kontrolle. Israel ist auch bekannt für seine strengen Einreisebestimmungen: Bei der Ankunft am Flughafen in Tel Aviv ist ein Verhör zum Erhalt des Visa-on-Arrivals nicht abwegig.

Da wir 2017 im Iran waren (mehr über unsere Iran Reise hier), und die beiden Länder nicht gerade gut auf einander zu sprechen sind, haben wir mit einem Verhör gerechnet. Bei der Passkontrolle wurde uns dann gleich die Frage gestellt: „Oh, I see. You have been to Iran? Please wait a moment, you will get picked up for an interrogation.“ Unsere Pässe wurden eingezogen und erst wieder an uns ausgehändigt, nachdem wir knappe 2 Stunden gewartet haben und alle Fragen des israelischen Geheimdienstes beantwortet haben. Auch wenn wir nichts zu verheimlichen hatten, waren wir ziemlich nervös. Während unserer Befragung konnten wir nämlich erleben, wie Personen die Einreise verweigert wurde. Doch es ging alles gut!

Nachdem einem die Einreise genehmigt wurde, bekommt man diese Karte. (anstatt eines Stempels im Pass)
Bei der Ausreise am Flughafen gab es unglaublich viele Kontrollen – Wartezeit mind. 3 Stunden.
Tel Aviv – jung und hip! Hier bekommt man von der Überwachung nichts mit…

Multi-Kulti Küche

Wenn man sich die Einwanderungsgeschichte Israels vor Augen hält, ergibt es sich von selbst, dass es keine homogene israelische Küche geben kann. Ein richtiges Nationalgericht gibt es demnach nicht. Die israelische Küche ist ein Mix aus orientalischer, mediterraner und auch indischer Küche, und auf jeden Fall eines: unglaublich gut! 🙂

Fun Fact: Israel erzielte vor einigen Jahren einen Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde: 79 Köche und 400 Helfer rührten im Dorf Abu Gosch einen Topf mit 4090 Kilo Hummus an. Mhhhh!!

19 Vorspeisen – eindeutig im „Food-Heaven“ angekommen!
frisch aus der Bäckerei
In Supermärkten gibt’s ein ganzes Regal voller Hummus! <3

Auch Frauen müssen Wehrdienst leisten

Israel ist das einzige Land der Welt, in dem neben Männern auch alle Frauen verpflichtenden Wehrdienst leisten müssen. Der Wehrdienst dauert für Männer 3 Jahre und für Frauen 2 Jahre. Täglich begegnet man unzähligen Jugendlichen, die mit riesigen Waffen ausgestattet sind. Für uns ein total ungewohntes Bild. Elsa hat sowieso ein sehr angespanntes Verhältnis zu Waffen: Alleine der Anblick macht ihr Angst.


weit unter dem Meeresspiegel

Das Tote Meer liegt 430m unter dem Meeresspiegel und ist somit der tiefst gelegene, zu Fuß erreichbare, Ort der Welt. Durch den hohen Salzgehalt von fast 34% treibt man ganz leicht auf der Wasseroberfläche. (Zum Vergleich: das Mittelmeer hat einen Salzgehalt von etwa 3,4%) Auf dem Weg dorthin durchquert man die Judäische Wüste – die kleinste Wüste der Welt. Dabei bewältigt man rund 1300 Höhenmeter. Von Jerusalem (900m) geht es stetig bergab, bis man sich irgendwann unter dem Meeresspiegel befindet.

Auch die Festung von Masada befindet sich in der Nähe des Toten Meeres. Der Berg, auf dem die Festung von Masada steht, ist 400m hoch. Es ist kaum vorstellbar, dass man sich dort nur 20m über dem Meeresspiegel befindet. Die Festung wurde 40 v. Chr. von HERODES gebaut und zählt heute zum UNESCO Weltkulturerbe.

Festung von Masada
hoch oben – nur 20m über dem Meeresspiegel
auf dem Weg zum Toten Meer
„gesunder Schlamm“ vom Toten Meer 😉

Israel: die „Start-up Nation“

Keine andere Nation auf der Welt bringt, bezogen auf die Einwohnerzahl, so viele Start-ups und Investoren hervor wie Israel. Vor allem Tel Aviv ist beliebt bei Neugründungen. Daher hat sich rund um die Region der Stadt ein „Silicon Wadi“ entwickelt. Israel investiert mehr Geld pro Kopf in Forschung und Entwicklung als jedes andere Land.

Tel Aviv – eine Stadt die nie schläft!

Diese Beiträge über Israel und Palästina könnten dich auch interessieren…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code